FANDOM


Sicher, eine Heizung verbraucht Öl, Gas, Pelletts oder wasauchimmer. Aber sie verbraucht AUCH Strom. Diesen Stromverbrauch kann man sehr günstig reduzieren: indem man eine neue Heizungspumpe einsetzt. Moderne Hocheffizienz-Heizungspumpen verbrauchen nur einen Bruchteil des Stroms, den ältere Modelle verbrauchen.

Und das Beste: sie kosten nur sehr wenig. Deswegen ist der Austausch der Heizungspumpe oft ein "Einstieg" in die Energieeffizienz.

Laut Stiftung Warentest 9/2007 sind folgende Pumpen zu empfehlen:

Hocheffizienzpumpe: Wilo Stratos PICO

"geregelt": "Grundfos Alpha Pro" (ca. 375 Euro)

"ungeregelt": "Wilo Star-E25" (ca. 250 Euro)

Pro Jahr kann man mit einer solchen Pumpe auch richtig Geld sparen: je nach ausgetauschten Modell bis zu 130 Euro! Da macht sich der Austausch schnell bezahlt!

Links zum Thema:

Hessen fördert Heizungspumpenaustausch mit "Abwrackprämie"