FANDOM


Die Öko-Steuer und die Mehrwertsteuer sind - wie alle anderen Steuern - das wichtigste staatliche Mittel der Politik um Einfluss zu nehmen - und damit auch unter anderem den Umweltschutz - zu gestalten. Beide Steuern sind Verbrauchs- (Konsum-)Steuern, das heißt: Wer nicht konsumiert - also ressourcenschonend handelt - zahlt weniger (oder gar keine) Abgaben.

Dieser wichtige Ansatz wird auch von Herrn SINN (Vorsitzender des IFO-Institutes) in seinem Buch Ist Deutschland noch zu retten? so gesehen/so dargestellt.

Hieraus folgt, wer den Umweltschutz ernst nehmen will, soll (muss) den Konsum besteuern - und nicht die Arbeit!

2009-06-12 Ein erweiternder Ansatz ist der (vorläufige) Begriff der Norddeutsche Steuerreform. Hier wird erklärt, wie durch Abschaffung der Lohn-, und/oder Einkommensteuer Arbeit von steuerlicher Belastung befreit wird. Das bedeutet letzendlich: Menschliche Arbeit wird preisgrünstiger. Die absolutistische Kopfsteuer - wie sie hier in Germanien von den Römern eingeführt wurde - gilt nicht mehr!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki